Gesellschaftliche Gruppen und Prozesse: Globalisierung und Governance

Inhalt

In dem Seminar wird eine soziologische Perspektive trans-, inter- und supranationaler Politik entwickelt. Die Frage, wie Globalisierungs-, Denationalisierungs- und Dezentrierungsprozesse auf Individuen, Gesellschaften, Staaten und die Entwicklung internationaler Institutionen wirken, steht dabei im Vordergrund. Zentrale Analysekonzepte wie Normen, Identitäten und Kultur, das Verhältnis von Agent und Struktur sowie der Stellenwert von ontologischen und epistemologischen Forschungsprämissen werden theoretisch reflektiert und Möglichkeiten der methodischen Umsetzung erörtert. Damit verortet sich das Seminar dezidiert jenseits der klassisch rationalistisch-positivistischen Sozialwissenschaften. Alle weiteren Informationen werden spätestens ab dem 10. März in OLAT bei dieser Veranstaltung eingestellt.

Dozent(en)

Termine

Organisatorisches

Anmeldung über OLAT in der Zeit vom 26. März 2012 bis 5. April 2012.