Vorlesung: Qualitative Methoden der empirischen Sozialforschung (WSF-soz-M1 [200061 - für Politikwissenschaft!])

Inhalt

Die Vorlesung behandelt sowohl wissenschaftstheoretische Grundlagen, ontologische Positionen wie auch in einem letzten Schritt daraus ableitbare methodische Positionen. Dabei werden Einsichten in konstruktivistische und hermeneutische Methoden, Grundlagen der Ethnomethodologie, der qualitativen Inhaltsanalyse, Diskurstheorie und Diskursanalyse, Interviewforschung und Visualitätsanalyse präsentiert. An einigen Stellen werden Möglichkeiten der computergestützten Analyse qualitativer Daten diskutiert und angewendet. 

Reguläre Zeit: Mittwoch 10:00 - 12:00

 

Organisatorisches

12.4.2017 Einführung und Organisatorisches 

19.4.2017 Klassische wissenschaftstheoretische Positionen 

26.4.2017 Neuere Positionen: State of the Art 

3.5.2017 Paradigmatische Forschungsstile: Strauss, Goffman, Garfinkel, Geertz 

10.5.2017 Ethnomethodologie 

17.5.2017 Qualitative Interviews und Inhaltsanalyse 

24.5.2017 Keine Vorlesung 

31.5.2017 Annick Wibben: Gender Studies 

7.6.2017 Kritische Diskursanalyse und diskursive Psychologie 

14.6.2017 Keine Vorlesung 

21.6.2017 Politische Diskurstheorie und Lexikometrie 

5.7.2017 Visualitätsanalyse 

12.7.2017 Zusammenfassung 

19.7.2017 Klausur

Literatur

Flick, Uwe/Kardorff, Ernst von/Steinke, Ines (Hrsg.) 2015: Qualitative Forschung: Ein Handbuch. Reinbek: Rowohlt. 

Jackson, Patrick Thaddeus (2011) The Conduct of Inquiry in International Relations. London and New York: Routledge. 

Jørgensen, Marianne/Phillips, Louise 2002: Discourse Analysis as Theory and Method. Los Angeles et al.: Sage.