Die Proliferation von Massenvernichtungswaffen: Globale Bemühungen zur Nichtweiterverbreitung

Inhalt

Massenvernichtungswaffen, insbesondere Nuklearwaffen mit ihrem unerhört hohen Zerstörungspotenzial stellen eine ernste Bedrohung für den Weltfrieden dar. Zur Zeit erleben wir, wie einzelne Staaten ihre Machtansprüche vom Besitz atomarer, biologischer oder chemischer (ABC-)Waffen abhängig machen. Insbesondere die Bemühungen, die nukleare Nichtweiterverbreitung (Non-Proliferation) durch multilaterale und möglichst universell geltende Vereinbarungen zu kontrollieren, sind bisher wenig erfolgreich gewesen. Ein positiveres Signal geht von der jüngsten 8. Überprüfungskonferenz des Vertrages zur Nichtweiterverbreitung (NVV) aus, wo ein Schlussdokument mit einem umfangreichen Paket von Prinzipien und Maßnahmen zur zukünftigen nuklearen Abrüstungspolitik verabschiedet werden konnte. Dabei wurde u.a. "die eindeutige Zusage der Nuklearmächte, die vollständige Abschaffung ihrer Atomwaffenarsenale zu erreichen" bekräftigt, allerdings ohne Angabe eines Zeitpunkts, bis zu dem dies erreicht sein soll. Präsident Obama garantiert in seiner Nuklearstrategie allen Ländern, dass sie nicht von den USA angegriffen werden, klammert allerdings die Islamische Republik Iran und Nordkorea aus. Die USA setzen also auch weiterhin auf atomare Militärausrüstung. Ziel des Seminars ist die Einarbeitung in Themen der naturwissenschaftlich-orientierten Friedensforschung. Hintergründe und Zusammenhänge zu Fragen des nuklearen Wettrüstens, des Einsatzes von Massenvernichtungswaffen im Kriegsfalle oder durch Terroristen sowie zu Abrüstung und Rüstungskontrolle sollen analysiert und Perspektiven diskutiert werden. Themenliste Nuklearwaffen Entwicklung und Einsatz in der Geschichte; Funktion, Wirkung, und Folgen von Kernwaffen Staatliche Nuklearwaffenprogramme, Trägersysteme, Bestandteile eines effektiven Rüstungskontrollregimes NVV-Vertrag, Überprüfungskonferenz, Zusatzprotokoll zum NVV Atomtests und Atomteststoppverträge, PTBT, CTBT... Horizontale und vertikale Proliferation: Brennstoffkreislauf, Vernichtung von waffenfähi-gem Material, Nukleare Altlasten Atomausstieg: Was hat er mit Proliferation zu tun? Nuklearstrategie und Abschreckung, Neue Nuklearwaffen Aktuelle Bedrohung: Die Nuklearwaffenprogramme Indiens, Pakistans, Nord-Koreas, Irans Chemiewaffen Entwicklung und Einsatz in der Geschichte, CWC, OPCW Chemische Altlasten, Giftgas in der Ostsee: Ein Risiko für die Ostseepipeline? Biowaffen Entwicklung und Einsatz in der Geschichte, BWTC B-Waffen und Biotechnologie, Dual Use-Problematik, Aktuelle Bedrohung Terrorismus und Massenvernichtungswaffen Gefahren des Terrorismus mit Massenvernichtungswaffen, Kritische Infrastrukturen

Dozent(en)

Termine

Organisatorisches

Voraussetzung für den Scheinerwerb ist die regelmäßige und aktive Teilnahme, die Bearbeitung der für die einzelnen Sitzungen zur Verfügung gestellten Materialien sowie die Übernahme eines Referates von 20-30 Minuten Dauer mit Handouts. Die Vorbesprechung und die Vergabe der Referate findet am 21. Oktober statt. Anmeldung ab sofort unter kronfeld@schiff.uni-kiel.de oder Tel.: 880-6332/6330.

Literatur

Eine umfangreiche Literaturliste mit wichtigen Internetadressen kann ab August heruntergeladen werden unter: www.schiff.uni-kiel.de unter Lehre/Seminar Massenvernichtungswaffen.