Friedenssicherung und Sicherheitspolitik (Mag. LN und TN; Modul MR-3 im neuen Masterstudienplan)

Inhalt

Das Seminar analysiert auf der Grundlage eines umfassenden Studiums neuester theoretischer Literatur der Internationalen Beziehungen (IB) Probleme des kollektiven Handelns, der Friedenssicherung und internationalen Sicherheitspolitik. Dabei wird thematisch schwerpunktmäßig die Zeit des „Kriegs gegen den Terror“ seit dem 11. September 2001 fokussiert. Wie kam es zu diesem Krieg? Wie wurden die Invasionen Afghanistans und Iraks möglich? Was bedeutet dieser Krieg für das Völkerrecht und für die Beziehungen zwischen den USA und ihren wichtigsten Verbündeten? Welche Auswirkungen auf wichtige internationale Institutionen wurden sichtbar? Schließlich: Was hat der „Krieg gegen den Terror“ erreicht?

Dozent(en)

Termine

Organisatorisches

Leistungsnachweis: Referat mit schriftlicher Ausfertigung

Literatur

Zur Einführung: Nabers, Dirk 2005: Allianz gegen den Terror: Deutschland, Japan und die USA. Wiesbaden: VS-Verlag. Pflichtlektüre: Peoples, Columba / Vaughan-Williams, Nick (Hrsg.): Critical Security Studies: An Introduction. Routledge: London/New York, 2010.