Dr. Ulrike Kronfeld-Goharani

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Wilhelm-Seelig-Platz 2, R. 212 b
Telefon: +49 431 880-6332
Telefax: +49 431 880-6333
kronfeld@ips.uni-kiel.de

Sprechzeiten nach Vereinbarung.

Anmeldung bitte via Mail oder Telefon.

 

 

Forschungsschwerpunkte

    •  Politische Diskurstheorie
    •  Nachhaltigkeitsforschung
    •  Internationale Klima- und Meerespolitik
    •  Abrüstung und Rüstungskontrolle, Nonproliferation von Massenvernichtungswaffen, Munitionsaltlasten
    •  Friedensforschung

      Projekte

      • Der Nachhaltigkeitsansatz für die Hohe See (Exzellenzcluster "Ozean der Zukunft") Mehr zu diesem Projekt...
      • Erstellung eines Meeresatlas (Projektpartner: Exzellenzcluster "Ozean der Zukunft", Heinrich-Böll-Stiftung Schleswig-Holstein, Heinrich-Böll-Bundesstiftung) Mehr zu diesem Projekt...

      Vorträge

      • 11.01.2017: Moderation “Tiere, Pflanzen und Ökologie des Küstenraumes”, Öffentliche Ringvorlesung “Lebensraum Küste. Küstenforschung in Schleswig-Holstein”, Veranstalter: Integriertes Zentrum für Kieler Meereswissenschaften (KMS), Veranstaltungsort: Universität Kiel.
      • 14.12.2016: Moderation „Maritimer Tourismus: Nutzung der Natur „All Inclusive“, Öffentliche Ringvorlesung “Lebensraum Küste. Küstenforschung in Schleswig-Holstein”, Veranstalter: Integriertes Zentrum für Kieler Meereswissenschaften (KMS), Veranstaltungsort: Universität Kiel.
      • 09.12.2016: Vortrag „The Cluster of Excellence ’The Future Ocean’, Scoping Meeting mit der Projektgruppe 3ROceans /Universität Trondheim, Veranstalter: Exzellenzinitiative “Ozean der Zukunft”, Veranstaltungsort: Institut für Sozialwissenschaften, Universität Kiel.
      • 04.-05.12.2016: Poster “The Sustainability Approach on the High Seas”, Workshop on the Development of an Integrated Ocean Research Network (Future Earth “Oceans KAN”), Veranstalter: ICSU, Future Earth, Exzellenzinitiative “Ozean der Zukunft“, Veranstaltungsort: Kiel.
      • 16.11.2016: Moderation “Tiere, Pflanzen und Ökologie des Küstenraumes”, Öffentliche Ringvorlesung “Lebensraum Küste. Küstenforschung in Schleswig-Holstein”, Veranstalter: Integriertes Zentrum für Kieler Meereswissenschaften (KMS), Veranstaltungsort: Universität Kiel.
      • Wintersemester 2016/17: Konzeptualisierung, Organisation und Durchführung der Öffentlichen Ringvorlesung „Lebensraum Küste. Küstenforschung in Schleswig-Holstein“, Veranstalter: Integriertes Zentrum für Kieler Meereswissenschaften (KMS), Veranstaltungsort: Universität Kiel (09.11.16, 16.11.16, 23.11.16, 30.11.16, 07.12.16, 14.12.16, 11.01.17, 18.11.17).
      • 14.09.2016: Vortrag “The Meaning of Sustainable Development in Ocean Business and the Private Sector”, Polish Sociological Congress, 14.-17.09.2016, Gdansk.
      • 10.-11.09.2016: Poster “The Sustainability Approach on the High Seas”, Cluster-Retreat, Veranstalter: Exzellenzinitiative “Ozean der Zukunft”, Veranstaltungsort: Schleswig.
      • 26.06.2016: Öffentlicher Vortrag "Dem Meer zuliebe. Die Nutzung der Meere aus nachhaltiger Perspektive"; Veranstalter: Kiel Uni live, Kieler Woche, Veranstaltungsort: Kiel.
      • 27.04.2016: Vortrag "Klimawandel und Maßnahmen zum Klimaschutz", Länder-perspektivkonferenz, 26.-28. April 2016, Veranstalter: Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume, Veranstaltungsort: Gästehaus der Landesregierung Schleswig-Holstein, Kiel.
      • 28.09.2015: Vortrag The Nature of Sustainability in Ocean Affairs from a Poststructuralist Perspective”, Columbia Universität, Veranstalter: Exzellenzinitiative “Ozean der Zukunft”, Earth Institute/New York, Alexander von Humbold Foundation/Berlin, 28.-30. Sep. 2015, Veranstaltungsort: New York.
      • 26.08.2015: Vortrag “Capacity Building for Ocean and Coasts” auf dem 12. Kongress der Europäischen Gesellschaft für Soziologie (ESA), 25.-28. Aug. 2015, Veranstaltungsort: Universität Prag.
      • 07.10.2014: Vortrag “Understanding Sustainability on the High Seas. Discourses of Sustainability”, Ad Hoc Group Marine Sociology auf dem 37. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS) 6.-10. Okt., Veranstaltungsort: Trier.
      • 29.09.2014: Vortrag “Maritime Sociology“, Cluster-Retreat, 29.-30.10.2014, Veranstalter: Exzellenzinitiative “Ozean der Zukunft“, Veranstaltungsort: Schleswig.
      • Wintersemester 2014/15: Konzeptualisierung, Organisation und Durchführung der Öffentlichen Ringvorlesung „Ozean im Wandel. Herausforderungen für die Zukunft“, Veranstalter: Exzellenzinitiative “Ozean der Zukunft” in Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung Schleswig-Holstein, Veranstaltungsort: Universität Kiel (28.10., 04.11., 11.11, 18.11., 25.11., 02.12., 09.12.2014).
      • 22.03.2013: Workshop: Communication to Stakeholders: How to communicate uncertainty, extension of the peer community to include non-scientists, PhD Retreat of the Integrated School of Marine Sciences (ISOS), 20-22.03.2013, Veranstalter: ISOS, Veranstaltungsort: Travemünde-Brodten.
      • 09.07.2013: Podiumsdiskussion „Kein Plastik im Meer“ zus. mit Dr. Robert Habeck (Minister für Energiewende, Landwirtschaft und ländliche Räume), Ralph Hohenschurz-Schmidt (Geschäftsführer Abfallwirtschaft Rendsburg-Eckernförde), Christoph Röttgers (Bundesjugendsprecher der NAJU), Veranstalter: Ostsee-Info-Center Eckernförde, Heinrich-Böll-Stiftung Schleswig-Holstein und Lighthouse Foundation, Veranstaltungsort: Eckernförde.
      • 10.08.2013: Öffentlicher Vortrag “Die Weltozeane. Quelle für das Leben auf der Erde“, Aqua Globe, 09.08.-11.08.2013, Veranstalter: Baltic Sea International Campus, Veranstaltungsort: Eckernförde.
      • 09.09.2013: Vortrag ‘’The sustainability approach on the high seas. How can sustainability be conceptualized regarding the great uncertainty of ocean change?”, Cluster-Retreat, 9.-10.09.2013, Veranstalter: Exzellenzcluster “Ozean der Zukunft”, Veranstaltungsort: Schleswig.
      • 22.11.2011: Vortrag “Eine integrierte Meerespolitik für die Ostseeregion“, Maritime Convention 2011 „Mare Balticum“, Veranstalter: Deutsches Maritimes Institut (DMI) und Griephan, Veranstaltungsort: Vertretung des Landes Schleswig-Holstein beim Bund, In den Ministergärten 8, Berlin.
      • Sommersemester 2010: (zus. mit Ines-Jacqueline Werkner) Konzeptualisierung, Organisation und Durchführung der Öffentlichen Ringvorlesung “20 Jahre nach dem Ende des Kalten Krieges – Zur Ambivalenz gegenwärtiger Friedenspolitik“, Veranstaltungsort: Universität Kiel.
      • 17.09.2010: Konzeptualisierung und Organisation (zus. mit Ines-Jacqueline Werkner) von Workshop Nr. 9 “Frieden! Welcher Frieden? Sicherheit! Für wen?“, Veranstalter: 2. Politischer Kirchentag, 16.-18. September 2010, Veranstaltungsort: Plön.
      • 05.10.2009: Vortrag “Zum Stand der Abrüstung chemischer Waffen“, Jahrestreffen des Forschungsverbundes Naturwissenschaft, Abrüstung und internationale Sicherheit (FONAS), Veranstaltungsort: Deutsche Stiftung Friedensforschung (DSF), Osnabrück.
      • 06.11.09: Vortrag “Baut Iran eine Atombombe?“, Vortragsreihe: Iranische Perspektiven nach den Präsidentenwahlen vom Juni 2009, Veranstalter: Seminar für Orientalistik und Islamwissenschaft der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Heinrich-Böll-Stiftung Schleswig-Holstein, Veranstaltungsort: Universität Kiel.
      • 18.03.2008: Vortrag “Keine Forschung an Nicht-Lethalen Waffen – Notwendige Ergänzungen der Chemiewaffenkonvention zur 2. Überprüfungskonferenz im April 2008“, Friedenszeitgebäude Hamburg, Sonderkolloquium des Carl Friedrich von Weizsäcker-Zentrums für Friedensforschung (ZNF), Veranstaltungsort: Universität Hamburg.
      • Wintersemester 2007/08: Konzeptualisierung, Organisation und Durchführung der Öffentlichen Ringvorlesung “Auslandseinsätze der Bundeswehr: Frieden schaffen mit Waffen?“, Veranstalter: Institut für Sozialwissenschaften zus. mit der Heinrich-Böll-Stiftung Schleswig-Holstein, Veranstaltungsort: Universität Kiel.
      • 30.06.2007: Vortrag “Krisenbewältigung und Friedensicherung im Zeitalter der Globalisierung“, Wochenendseminar: Die Macht der Globalisierung wider die Würde des Menschen“, Veranstalter: Gesprächskreis SPD und Kirchen in Verbindung mit dem KDA, Veranstaltungsort: Gustav-Heinemann-Bildungsstätte, Malente.
      • 17.10.07: Vortrag “Abrüstung chemischer Waffen: Stand und Perspektiven” (18.10.2007), Jahrestreffen des Forschungsverbundes Naturwissenschaft, Abrüstung und internationale Sicherheit (FONAS), Veranstaltungsort: Deutsche Stiftung Friedensforschung (DSF), Osnabrück.

      Publikationen (Auswahl)

       

      • Kronfeld-Goharani, Ulrike (2016): Zum Verständnis von Nachhaltigkeit in Meeresbezogenen Diskursen (deutsche Fassung), Understanding Sustainability on the High Seas. Discourses of Sustainability (engl. Fassung), Constribution to the Ad-hoc Group "Maritime Sociology: Polish and German Perspectives on a Sociology of Maritime Spaces", 37. Conference of the German Sociology Association, University of Trier, 06.-10.10.2014.
      • Kronfeld-Goharani, Ulrike (2015): The Discursive Constitution of Ocean Sustainability, Advances in Applied Sociology, 2015, pp. 306-330, hier zum Atikel
      • Contributor to the World Ocean Report (WOR) (2015): Ocean Sustainability, Published by maribus in cooperation with Future Ocean, Kiel Marine Science, International Ocean Institute (IOI) and mare, Hamburg.
      • Constributor to the Global Sustainable Development Report (GSDR) (2015): Chap. 3: The Oceans, Seas, Marine Recources and Human Well-Being Nexus, Advance Unedited Revision, hier zum Artikel
      • Zusammen mit Visbeck, Martin; Neumann, Barbara; Rickels, Wilfried; Schmidt, Jörn; van Doorn, Erik; Matz-Lück, Nele; Ott, Konrad; Quaas, Martin F. (2014): Securing Blue Wealth: The Need for a Special Sustainable Development Goal for the Ocean and Coasts, Marine Policy, 184-191, hier zum Artikel
      • Zusammen mit Visbeck, Martin; Neumann, Barbara; Rickels, Wilfried; Schmidt, Jörn; van Doorn, Erik; Matz-Lück, Nele; Proells, Alexander (2014): A Sustainable Development Goal for the Ocean and Coasts: Global Ocean Challenges Benefit from Regional Initiatives Supporting Globally Coordinated Solutions, Short Communication, Marine Policy, hier zum Artikel
      • Zusammen mit Visbeck, Martin; Neumann, Barbara; Rickels, Wilfried; Schmidt, Jörn; van Doorn, Erik: Establishing a Sustainable Development Goal for Oceans and Coasts to Face the Challenges of our Future Ocean, Kiel Working Papers, Kiel Institute for the World Economy, No. 1847, June 2013, www.ifw-kiel.de.
      • Bedrohungen und Herausforderungen im maritimen Bereich – Dimensionen der menschlichen Sicherheit, in: Jäger, T., Bruns, S., Petretto, K., Petrovic, D. (Hrsg.), Die maritimen Dimensionen von Sicherheit, Reihe „Globale Gesellschaft und Internationale Beziehungen“, Wiesbaden: Springer VS, 2013, 83-97.
      • Zusammen mit Altmann, J.; Kalinowski, M.B.; Liebert, W.; Neuneck, G.: Naturwissenschaft, Krieg und Frieden. In: Imbusch, P., Schlotter, P, Wisotzki, S. (Hrsg.): Friedens- und Konfliktforschung – ein Studienbuch. Nomos Verlag, Baden-Baden, 2011, p.410-445.
      • Zusammen mit Werkner, Ines-Jacqueline (Hrsg.) (2010): 20 Jahre nach dem Ende des Kalten Krieges - Zur Ambivalenz gegenwärtiger Friedenspolitik, VHS-Verlag, Wiesbaden, 258 pp.
      • C-Waffen – Ein unterschätztes Problem?, in: Wissenschaft und Frieden, Vol.28, 2/2010, p. 35-40.
      • Editorial, in: FONAS-Newsletter, Forschungsverbund Naturwissenschaft, Abrüstung und internationale Sicherheit (FONAS), Jg. 1-Jg. 10 (1999-2010)
      • Review: Franz Hutsch: Exportschlager Tod. Deutsche Söldner als Handlanger des Krieges, Berlin: Econ-Verlag 2009, 278 S., erschienen in Wissenschaft und Frieden (W&F), 4/2009, p. 65-66.
      • Chemische Waffen in Terroristenhand?, Wissenschaft und Frieden (W&F), 1/2008, p. 29-32.
      • A-Waffen und der Terrorismus, Wissenschaft und Frieden (W&F), 1/2008, p. 37-40.
      • Zusammen mit Roß, Ole: 16. Globales Forum: Neue Wege der Rüstungskontrolle und Abrüstung, Tagungsbericht in: FONAS-Newsletter, No. 8, Vol. 8, (2007), p. 23-27.
      • Zusammen mit Neuneck, G.(2006): Nukleare und andere Altlasten im Nordpolarmeer, in: J. Lozán; H. Graßl; Peter Hupfer; Hans-W. Hubberten; Ludwig Karbe; Dieter Piepenburg (Hrsg.): Warnsignale aus den Polarregionen, Buchreihe Warnsignale, Kap. 5.10, Hamburg 2006, p. 298-304.
      • Zusammen mit Walker, Paul (2005): Stand und Perspektiven der Chemiewaffenkonvention, in: Götz Neuneck/Christian Mölling (ed.): Die Zukunft der Rüstungskontrolle, Nomos-Verlag, 2005, p. 250-267.
      • Zusammen mit Klaus Potthoff (2005): Betriebliche Konversion in Schleswig-Holstein: Erfolg durch Wandel der Unternehmenskultur in Rüstungsunternehmen, in: FifF Kommunikation, Forum InformatikerInnen für Frieden und gesellschaftliche Verantwortung e.V., 2/2005, p. 34-41.
      • Abrüstung und Rüstungskontrolle in der Sackgasse?, Koriphäe, Medium für feministische Naturwissenschaft und Technik, No. 40, Nov. 2006, p. 33-41.
      • Friedensbedrohung Terrorismus. Ursachen, Folgen und Gegenstrategien (Hrsg.) (2005), München/Berlin: Lit-Verlag, (= Kieler Schriften zur Friedenswissenschaft - KSF, 13), 305 pp.
      • Elisabeth Mann Borgese: Ein Leben für die Freiheit der Meere, in: Koryphäe, Medium für feministische Naturwissenschaft und Technik, No. 35, Mai 2004, p. 4-6.
      • Cleanup of Cold War Legacies: The Ongoing Nuclear Contamination of the Arctic Region, Briefing Paper, International Network of Engineers and Scientists Against Proliferation (INESAP), Issue No. 11, Sep. 2003, 8 pp.